ascana Medienagentur in Kempten / Responsive 

Upcycling / Mobile First / Google / Bootstrap / Optimierung

Anschluss verloren?
Google straft künftig Webseiten ab,
die nicht smartphone-tauglich sind.


Laut Statista lag der Anteil der Smartphone-Nutzer1 2019 in Deutsch­land bereits bei 81,7%. Die vielseitigen Alleskönner vereinen in sich mehr und mehr digitale Funktionen und reduzieren dadurch die Nutzung anderer gängiger Geräte wie Kamera, iPod, Navi und PC.

Das ist inzwischen deutlich spürbar2: 79% nutzen ihr Smartphone auch als Suchmaschine, 64% als Navi, 43% kaufen regelmäßig über ihr Display ein. Der klassische Desktop-PC verliert dabei abseits des Berufslebens massiv an Bedeutung. Nur noch 44,6% der privaten Haushalte nutzen einen PC. Vor zehn Jahren waren es noch 63,1%.

Diese Veränderungen wirken sich schon seit längerem auch auf die Anforderungen an Webseiten aus. Eine Internetseite, die vor zehn Jahren erstellt wurde, kann der Vielfalt heutiger Endgeräte mit sehr unterschiedlichen Größen und Bedienbarkeiten meist nur starr und unflexibel begegnen.
Auf mobilen Geräten mit ihren kleinen Displays wird der Inhalt einer veralteten, nicht-responsive Webseite in der Regel einfach verkleinert. Meist so klein, dass Links und Buttons nicht mehr mit dem Finger anklickbar und Texte nur noch mit der umständlichen Vergrößerungs­funktion lesbar sind. Die Probleme zeigen sich in ähnlicher Form auch auf großen Bildschirmen oder Tablets.

Suchmaschinen wie Google bestrafen diesen Umstand inzwischen, indem sie nicht optimierte Webseiten Stück für Stück aus ihren Ergebnissen entfernen. So informierte die Onlineplattform t3n am 1. März 20203"Google wird in den nächsten sechs bis zwölf Monaten voll­ständig auf Mobile First setzen. Website-Betreiber ohne optimierte Version für mobile Endgeräte sollten daher jetzt aktiv werden."

ascana unterstützt Sie gerne bei einer solchen Umstellung Ihres Internetangebotes. Wir analysieren was genau zu tun ist und welcher Aufwand damit verbunden ist.

Wir empfehlen:
Responsive Website Upcycling


Responsive Programmierung sorgt dafür, dass sich Ihre Webseite automatisch dem Endgerät anpasst, um die Nutzerfreundlichkeit zu gewährleisten.

Die Webseite erkennt, welche Displaygröße vorhanden ist und generiert eine modifizierte Version an das Gerät, die sich der Bildschirmgröße automatisch anpasst.

So können Ihre Besucher die Webseite auf vielfältigen Endgeräten wie Smartphones, Tablets und PCs problemlos nutzen.



Vorteile responsiver Programmierung

  • Strukturierter Aufbau und gut lesbare Inhalte
  • Einfache Bedienbarkeit über das Display
  • Direkte Anwahl von hinterlegten Telefonnummern
  • Direkte Verbindung von Adressen mit Kartendiensten
  • Priorisierung von Inhalten für das Smartphone
  • Automatische Optimierung für Suchmaschinen

Der Wechsel zu einer Responsive-Design-Lösung bedeutet nicht zwingend, dass alles Alte verworfen werden muss.


Wir prüfen, inwiefern die bestehende Struktur sowie bereits erstellte Texte und Inhalte weiterverwendet werden können oder aufgefrischt und aktualisiert werden müssen.

Länge, Umfang und inhaltliche Aktualität der vorhandenen Textelemente geben vor, in welcher Form zusätzliche Workshops abgehalten werden oder redaktionelle Kräfte zum Schreiben beauftragt werden.


Bei eingesetzten Grafiken, Bildern und Logos ist es auf jeden Fall notwendig, auf Originaldateien zurückgreifen zu können, da moderne Anforderungen in der Regel wesentlich höherer Auflösungen oder sogar andere Dateiformate erfordern.

Eine objektive Bewertung der Bildqualität bildet ansclhießend den Ausgangspunkt für ein erweitertes Bildkonzept, das neue Zukäufe oder Fototermine beinhaltet.


Sollten Fotos früher über Bild- oder Stock-Agenturen bezogen worden sein, müssen die Kaufnachweise dafür verbindlich vorhanden sein. Seit einigen Jahren muss bis auf wenige explizite Ausnahmen das Nutzungsrecht samt Urheber und Angabe des Copyrights im Impressum aufgeführt sein.

Von selbst fotografierten Personen sollte eine Einverständniserklärung vorliegen. 


Wir wissen natürlich: Jedes Unternehmen setzt eigene Prioritäten. Werbung und Kommunikation haben sich aber technisch stark verändert. Vielleicht wollen Sie künftig nicht nur Google 'gefallen', sondern auch neue Kunden erreichen.
Dabei würden wir Sie gerne unterstützen.




1) de.statista.com/statistik/daten/studie/585883/ 
2) de.statista.com/statistik/daten/studie/166150/
3) t3n.de/news/spaetestens-jahr-google-setzt-1257278/
Ihre Route wird berechnet

Die digitale Sprachsuche über Siri oder Cortana revolutioniert die Art und Weise, wie Nutzer suchen. Die physische Nähe des Suchenden zum Ort der Suche gewinnt dabei an Bedeutung. Profitieren Sie von korrekten und einheitlichen Standortdaten bei Google My Business und BING Places...




© 2020 ascana  .  Medienagentur
Kempten / Allgäu